Arrow
Arrow
Slider

AGB

1. Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Maklerverträge mit der Firma Matthias Bergmann WEINBÖHLA-MAKLER.
1.2 Matthias Bergmann WEINBÖHLA-MAKLER schließt Maklerverträge ausschließlich unter Vereinbarung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ab.

2. Anzuwendendes Recht; Vertragsabschluss; Erfüllungsort
2.1 Für sämtliche Rechtsgeschäfte gilt deutsches Recht als vereinbart.
2.2 Neben den schriftlich niedergelegten Vertragsbestimmungen sind bei Vertragsabschluss keine weiteren Abreden zwischen den Parteien getroffen worden.
2.3 Erfüllungsort für die von der Firma Matthias Bergmann WEINBÖHLA-MAKLER zu erbringenden vertraglichen Leistungen ist - soweit nicht anders vereinbart - der Sitz der Firma Matthias Bergmann WEINBÖHLA-MAKLER.
2.4 Matthias Bergmann WEINBÖHLA-MAKLER ist berechtigt, Dritte zur Erfüllung der ihr obliegenden vertraglichen Verpflichtungen zu beauftragen

3. Vertragsgegenstand
3.1 Matthias Bergmann WEINBÖHLA-MAKLER erbringt Nachweise von Vertragsabschlussgelegenheiten und/oder Vermittlungsleistungen aufgrund von Informationen Dritter. Obwohl sich Matthias Bergmann WEINBÖHLA-MAKLER um möglichst vollständige und zutreffende Angaben von Objekten und Vertragspartnern bemüht, kann eine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der dem Auftraggeber zur Verfügung gestellten Informationen nur im Falle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit übernommen werden. Im Falle von Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wird auch bei Fahrlässigkeit gehaftet.
3.2 Die Angebote von Matthias Bergmann WEINBÖHLA-MAKLER sind freibleibend und unverbindlich.
3.3 Neben Maklerleistungen erbringt Matthias Bergmann WEINBÖHLA-MAKLER auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen auch sonstige Dienstleistungen. Diese Dienstleistungen werden einzelvertraglich geregelt.

4. Entstehen und Fälligkeit des Provisionsanspruches
4.1 Der Provisionsanspruch von Matthias Bergmann WEINBÖHLA-MAKLER wird fällig, sobald aufgrund ihres Nachweises und/oder ihrer Vermittlung ein Hauptvertrag abgeschlossen ist. Für die Entstehung des Provisionsanspruches ist nicht erforderlich, dass die Tätigkeit von Matthias Bergmann WEINBÖHLA-MAKLER. einzige Ursache für den Abschluss des Hauptvertrages ist; es genügt vielmehr Mitursächlichkeit.
4.2 Der Provisionsanspruch von Matthias Bergmann WEINBÖHLA-MAKLER bleibt auch dann bestehen, wenn der bereits abgeschlossene Hauptvertrag nachträglich einvernehmlich von den Vertragspartnern aufgehoben wird.
4.3 Der Provisionsanspruch entsteht auch, wenn ein von dem ursprünglich von Matthias Bergmann WEINBÖHLA-MAKLER nachgewiesenen oder vermittelten Geschäft abweichender, wirtschaftlich jedoch gleichwertiger Hauptvertrag abgeschlossen ist.

5. Provision
Zwischen dem Auftraggeber und Matthias Bergmann WEINBÖHLA-MAKLER werden die Provisionssätze für Nachweis und/oder Vermittlungen abgesprochen. Auch eine Vereinbarung mit Innenprovision ist möglich.
5.1 Kauf
Im Falle eines Objektkaufes basiert die zu zahlende Provision auf dem beurkundeten Gesamtkaufpreis sowie aller damit in Verbindung stehenden Nebenleistungen.

5.2 Erbbaurecht
Bei der Bestellung bzw. Übertragung von Erbbaurechten beträgt die Provision 5 % des Vertragswertes, zahlbar durch den Erbbaurechtsnehmer. Ist ein solcher nicht vereinbart, tritt an dessen Stelle nach Wahl von Matthias Bergmann WEINBÖHLA-MAKLER entweder der 25-fache Jahreserbbauzins oder der zu errechnende Kapitalbarwert des Erbbaurechtes. Bei der Berechnung des Kapitalbarwertes ist der marktübliche Effektivzinssatz für Hypothekendarlehen mit einer Zinsfestschreibung von 10 Jahren bei 100 % Auszahlung anzusetzen.

5.4 Mehrwertsteuer
Diese wird berechnet, aber nicht extra ausgewiesen.

6. Obliegenheiten des Auftraggebers
6.1 Gibt der Auftraggeber die von Matthias Bergmann WEINBÖHLA-MAKLER erhaltenen Informationen über den Nachweis einer Vertragsabschlussgelegenheit an einen Dritten weiter und kommt ein Hauptvertrag mit diesem zustande, so ist der Auftraggeber gegenüber Matthias Bergmann WEINBÖHLA-MAKLER zur Provisionszahlung verpflichtet Der Auftraggeber ist gehalten, sämtliche von Matthias Bergmann WEINBÖHLA-MAKLER erhaltenen Informationen, Angebote etc. vertraulich zu behandeln.
6.2 Ist dem Auftraggeber die durch uns nachgewiesene Gelegenheit zum Abschluss eines Vertrages bereits bekannt, ist er verpflichtet, dies Matthias Bergmann WEINBÖHLA-MAKLER unverzüglich mitzuteilen.

7. Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein, so wird davon die Rechtsverbindlichkeit der übrigen Bestimmungen nicht unwirksam.


Als Gerichtsstand gilt der Sitz der Firma Matthias Bergmann WEINBÖHLA-MAKLER.

© 2018 by 110WERBEPLANEN für Weinböhla-Makler, vertreten durch Matthias Bergmann. Florian Geyer Weg 1B, 01689 Weinböhla
 canada goose deutschland

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.